Der Bund-Länder-Streit um den Fonds für Betroffene sexuellen Kindesmissbrauchs blockiert die notwendige Hilfe – was tut Berlin?

Ich fragte den Senat, wie er zu dem Ergebnis des Runden Tisches steht, das die Einrichtung eines 100 Millionen Euro Fonds vorsieht, an dem sich Bund und Länder jeweils mit 50 Millionen beteiligen sollen und was der Berliner Senat konkret zu unternehmen gedenkt, um die Forderungen und Ergebnisse des Runden Tisches auf allen Ebenen umzusetzen?

Die Antwort auf die Mündliche Anfrage ist hier zu finden.

Verwandte Artikel