27. Sitzung des Abgeordnetenhauses: Koalition stärkt frühkindliche Bildung und wertet den Erzieher*innenberuf auf

Unsere Stadt befindet sich – und nicht erst seit jüngster Zeit – in einer Kitakrise. In der 27. Sitzung des Abgeordnetenhauses habe ich die Aktuelle Stunde mit einer Forderungsrede nach besserer Bezahlung von Erzieher*innen, neuen Ausbildungsmodellen und vereinfachten Zugängen für ausländische Fachkräfte in den Beruf eröffnet.

Aus eigenen Erfahrungen weiß ich selbst, daß das Fehlen eines Kitaplatzes langfristig existenzielle Auswirkungen auf das Leben einer Familie haben kann.

Es darf nicht sein, daß die Suche nach einem Kitaplatz einem Albtraum gleicht!

Wir müssen neue Wege aus der Kitakrise, die eine Fachkräftekrise ist, finden.

 

 

Einen entsprechenden Antrag haben wir als Koalition am 29.05.2018 eingereicht.

Verwandte Artikel