Bildquelle: https://www.berlinerbaeder.de/baeder/wellenbad-am-spreewaldplatz/

Kein frühmorgendlicher Schwimmunterricht wegen fehlender Schwimmflächen?

Aktuellen Schätzungen zufolge können ca. 33% der Kinder und Jugendlichen unter 14 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland nicht oder nur unzureichend schwimmen. Diese Zahl ist alarmierend, bedenkt man, dass die Fähigkeit zu schwimmen allzu oft dringend nötig ist, um das eigene Leben oder das Leben anderer zu retten.

Gemeinsam mit meiner Koalitionskollegin Dr. Maja Lasić (SPD) habe ich den Senat zum Schwimmunterricht in Berlin befragt. Dieser ist verpflichtend für alle Berliner Schüler*innen der 3. Klasse und wird ergänzend zum Sportunterricht als Fachunterrichtsstunde abgehalten.

Die Antwort des Senats lässt vor allem eins klar werden: viel zu oft müssen derzeit Schwimmstunden entfallen, weil in den dafür vorgesehenen Bädern technische Probleme bestehen oder Personalmangel herrscht.

Basierend auf unserer Anfrage berichtete in einem Artikel auch der Tagesspiegel zum Thema Schulschwimmen.

Die genaue Antwort des Senats inklusive der Belegungszahlen der Berliner Bäder durch Schwimmunterricht können Sie hier nachlesen.

Folgende Datei downloaden: S18-12443.pdf (PDF)

Verwandte Artikel